18. Januar 2017
Weimarer Porzellan Manufaktur Castera Isabelle 019

Handcrafted with Love in Weimar

Die Herstellung von Porzellan erfordert viel Hingabe, ...

Raute Weimar Quadratisch

handwerkliches Können, Fingerspitzengefühl und ein Gespür für Trends. Es benötigt beste Rohstoffe, um die hohen Qualitätskriterien zu erfüllen. Jede Komponente hat eine spezielle Bedeutung für die Wertigkeit der Porzellanmasse. So bestimmt der hohe Anteil an Kaolin den Weißgrad, für die Festigkeit ist Quarz zuständig und die nötige Transparenz wird durch die Zugabe von Feldspat erreicht. Das Design entstammt den Köpfen kreativer Produktentwickler, die mit Version One ihre Liebe zu klaren Formen und freundlichen Farben ausdrücken.

Between CLASSIC & AVANTGARDE

Weimarer Porzellan Manufaktur Castera Isabelle 004

SPIRIT OF WEIMAR – LEBENSGEFÜHL, LUST AM EXPERIMENTIEREN UND DER GEIST DER MODERNE

Als Klassikstadt bekannt, gründete Walter Gropius 1919 das Staatliche Bauhaus in Weimar und rief in seinem Manifest dazu auf: „Architekten, Bildhauer, Maler wir alle müssen zum Handwerk zurück!“ Doch schon bald suchte die Kunstschule die Nähe zur Industrie. Das Design grenzte sich vom Handwerk ab, sorgte für Rationalisierung und weniger Aufwand in der Herstellung. Heute entwickelt sich eine neue Liebe zur alten Handwerkskunst. Design besinnt sich auf reale Werte und authentische Emotionen. Die klare Formgebung und hohe Funktionalität des Bauhaus-Stils bleibt „handmade in Weimar“ erhalten.

Kommentieren