Eilergerhard Weimar Porzellan Skulptur

Fantastische Skulpturenwelt von Anke Eilergerhard

The sweet dream

Was haben Kunst und Porzellan gemeinsam?

Anke Eilergerhard Galerie Tammen Und Partner

Vom 29. April bis 03. Juni wurden in der Berliner Galerie Tammen und Partner Porzellan-Silikon-Skulpturen der Bildhauerin Anke Eilergerhard präsentiert. ANNA heißen die Figuren, mit denen auch WEIMAR Porzellan zum Kunstwerk gekürt wurde. Niemand geringeres als das Luxusmodelabel FENDI wurde aufmerksam auf die ausdrucksstarken, farbgewaltigen und heiteren Skulpturen der Berliner Künstlerin. FENDI inszenierte mit ANNAs in unterschiedlichen Farben und Größen die aktuelle Frühjahrskollektion unter dem Titel: „The Sweet Dream“.

Die Berliner Künstlerin präsentierte ihre aufregenden und einmaligen Porzellan-Silikon-Skulpturen unter dem Titel „The Sweet Dream by Anke Eilergerhard“ in zehn internationalen Flagship Stores der Marke FENDI von New York bis Dubai, von Rom, über Mailand und Paris bis Hong Kong, Japan und Berlin. Anschließend gingen die zwölf zwischen 85, 180 und 320cm hohen Skulpturen in den Besitz der FENDI-Kollektion und werden nun im Headquarter in Rom ausgestellt.    

Sympathisch und menschlich, analog und irgendwie doch auch digital; Roboter aus Porzellan und Silikon, die verspielt durch den Raum tanzen und mit den Hüften schwingen; schwerelos und doch gewaltig; inspirierend und beeindruckend. Die Künstlerin besetzt mit ihren fantastisch, absurden ANNAs eine weltweit einzigartige künstlerische Position und balanciert zwischen Grenzen konkreter Bildhauerei, Abstraktion und figurativer Skulptur. Die perfekte Ausführung unzähliger, akribisch ineinander und übereinander gesetzter Silikon-Sahnehauben im Zusammenspiel mit klassischen Porzellanformen verleiht den Objekten eine hochgradig assoziative Oberfläche.


Bild rechts | Skulptur rechts
Form: Belvedere by WEIMAR Porzellan
Dekor: Celadon Gold 

Personen
rechts: Anke Eilergerhard | links: Julia Buzási